Softwareentwickler/in

An der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre ist zum 01.09.2017 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

im Bereich Softwareentwicklung in Vollzeit zu besetzen. | » Stellenausschreibung

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.08.2018 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Aufgaben:

  • Entwicklung von innovativen Konzepten und Verfahren zur Weiterentwicklung der Anwendung als virtueller Arbeitsumgebung für bildbasierte Forschung und Lehre
  • Refactoring von Teilen der bestehenden Anwendung
  • Planung und wissenschaftliche Mitwirkung an weiteren Forschungsprojekten
  • Anwendungsprogrammierung auf Basis von Ruby und Rails
  • Administration der Projektserver (GNU/Linux)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen sind Voraussetzung
  • gute Kenntnisse in Ruby und Rails
  • Erfahrung in der Serveradministration (Debian/RedHat), einschließlich Webserver- und Datenbankverwaltung (Nginx, Apache, PostgreSQL und MySQL)
  • sicherer Umgang mit Webtechnologien (HTML, XML, JavaScript), Shellprogrammierung und Versionskontrollsystemen (Git, Subversion)
  • gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • ein kleines, aufgeschlossenes Team, das Entscheidungen gemeinsam trifft und offen ist für neue Ideen, innovative Konzepte und pragmatische Lösungsansätze
  • selbständiges Arbeiten, flexible Arbeitszeiten und ein entspanntes Umfeld
  • jede Menge Freiheit bei der Einrichtung der Arbeits- und Entwicklungsumgebung
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teilnahme am Großkundenticket der KVB

Allgemeines:

prometheus ist ein verteiltes, digitales Bildarchiv, das verschiedene, heterogene Bilddaten-banken unter einer gemeinsamen Oberfläche recherchierbar macht und für die kunst- und kulturhistorische Forschung und Lehre zur Verfügung stellt. Die zugrunde liegende Anwendung pandora wird seit Herbst 2006 auf der Basis von Ruby on Rails entwickelt und steht als Freie Software zur Verfügung. Daneben existiert ein vielfältiges Ökosystem an Anwendungen und Tools, die zumeist in Ruby oder Bash verfasst sind. Der Arbeitsplatz befindet sich in Köln.

Die Universität zu Köln setzt sich für Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengleichheit ein. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen einschließlich der üblichen Dokumente (beruflicher Werdegang, Zeugnis- kopien) sind bis zum 14.07.2017 bevorzugt per E-Mail zu richten an:

prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
Universität zu Köln
z.H. Dr. Lisa Dieckmann
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
E-Mail: lisa.dieckmann@uni-koeln.de
Tel.: 0221 – 470 6668