Meta-Image: Aufbau einer verteilten virtuellen Forschungs- und Kommunikationsumgebung für den Bilddiskurs in der Kunstgeschichte

Projektpartner

» Computer- und Medienservice, Humboldt-Universität zu Berlin
Rechen- und Medienzentrum, » Leuphana Universität Lüneburg
» prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre, Universität zu Köln

Projektlaufzeit:

01.12.2009 – 30.09.2013

Links:

» Meta-Image Projektseite

» Handbuch
» Screencasts

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist eine “verteilte virtuelle Forschungs- und Kommunikationsumgebung für den Bilddiskurs in der Kunstgeschichte” zu entwickeln. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und im Förderbereich “Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS)” der Deutschen Forschungsgemeinschaft angesiedelt.
Für prometheus geht es vor allem darum, die Möglichkeiten der ‚digitalen Bildinterpretation‘ und des kollaborativen Arbeitens innerhalb des Bildarchivs zu erweitern. Mit der Integration des genuin bildorientierten Werkzeugs “HyperImage” werden auf das Detail zielende Bilddiskurstechniken Anwendung finden. Dann wird es möglich sein, gemeinsam oder individuell an beliebigen Bildausschnitten zu arbeiten, Bilddetails präzise zu markieren, zu beschreiben und miteinander zu verknüpfen. Die freigegebenen Meta-Informationen sollen später in das Bildarchiv zurückgeführt werden, so dass sie dann für die gesamte Forschungsgemeinschaft zur Verfügung stehen.

Finanzierung:

» Deutsche Forschungsgemeinschaft

Antragsteller

PD Dr. Martin Warnke
Leuphana Universität Lüneburg
Rechen- und Medienzentrum (RMZ)
Scharnhorststraße 1
21335 Lüneburg

Dr. des. Lisa Dieckmann
Universität zu Köln
Kunsthistorisches Institut
Albertus-Magnus-Platz
50931 Köln

Prof. Dr. Horst Bredekamp
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Prof. Dr. Peter Schirmbacher
Humboldt-Universität zu Berlin
Computer- und Medienservice
Unter den Linden 6
10117 Berlin

Projektleitung Leuphana Universität Lüneburg:

PD Dr. Martin Warnke
Tel.: 04131 677 1202
E-Mail: warnke@leuphana.de