Image series 12 / 2012: series

Intérieur - Extérieur

16 March 2012 | By: Hendrikje Hüneke

Start image

In his paintings Pierre Bonnard creates spaces – urban spaces, wild or designed landscapes, as well as interior spaces. A major role plays the different character of exterior and interior, of public and intimacy. The borders between them are often transcended with windows and mirrors.
The Fondation Beyeler arranged a walk through the different spaces by Pierre Bonnard: the visitor will stroll along the street, will steal a glance into the dining room and the bathroom and will finally look at Bonnards gardens and landscapes.

Pierre Bonnard, 29. Jan. – 13. Mai 2012, Fondation Beyeler, Basel

01

Pierre Bonnard: Place Clichy (Ausschnitt), 1912, Öl auf Leinwand, Besancon, Musée des Beaux-Arts et´Archéologie; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

02

Pierre Bonnard: Die rotkarierte Tischdecke (Ausschnitt), 1910, Öl auf Leinwand, Schweiz, Privatsammlung; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

03

Pierre Bonnard: Die Lektüre (Ausschnitt), 1905, Öl auf Leinwand, Privatsammlung Zollikon; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

04

Pierre Bonnard: Im Badezimmer (Ausschnitt), 1907, Öl auf Karton, Lausanne, Privatsammlung; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

05

Pierre Bonnard: Spiegeleffekt (Ausschnitt), 1909, Öl auf Leinwand, Schweiz, Privatsammlung; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

06

Pierre Bonnard: La salle a manger. Huile sur toile (Ausschnitt), 1925-29, Copenhagen, Glyptotek Ny Carlsberg; Iconothèque, Université de Genève

07

Pierre Bonnard: Der wilde Garten (Ausschnitt), 1918, Öl auf Leinwand, Washington, The Philips Collection; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

08

Pierre Bonnard: Le Cannet (Ausschnitt), 1926, Öl auf Leinwand, Winterthur, Kunstmuseum; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte