Image series 35 / 2019: series

Orientation on Old Masters

25 August 2019 | By: Bettina Pfleging

Start image

Quoting, copying or alienating art historical models has been experiencing an upswing for some years now. The creative recourse brings Old Masters and art-historical techniques into the present.
With around 100 contemporary works of art by more than thirty artists who refer to the Old Masters, the exhibition encourages a variety of social and cultural reflections.

„Comeback. Art-Historical Renaissances“
20 July until 10 November 2019, Kunsthalle Tübingen

01

Cindy Sherman. Untitled # 209 [History Portraits], Ausschnitt, 1989; DILPS, Universität Passau, Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaften, Universität Passau

02

Hans-Peter Feldmann. Davidkopf, Ausschnitt, 1990, Gips, bemalt, Kiel; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

03

Glenn Brown. Dali-Christ, Ausschnitt, 1992, Öl auf Leinwand, 275 × 183,5 cm; EasyDB, Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte, Universitätsbibliothek Bern

04

Yasumasa Morimura. Selbstporträt als Verlorener Sohn, Vorlage von Rembrandt, Ausschnitt, 1994, 172 × 124 cm, Salzburg / Paris; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

05

Glenn Brown. I lost may Heart to a Starship Trooper, Ausschnitt, 1996, Öl auf Leinwand, montiert auf ein Brett, 65 × 53,5 cm, Frankreich; EasyDB, Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte, Universitätsbibliothek Bern

06

Yinka Shonibare. Diary of a Victorian Dandy, Ausschnitt, 1998, C-type Prints, London; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

07

Hiroshi Sugimoto. Die Musikstunde, Ausschnitt, 1999, 106 × 135 cm; Digitale Diathek, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Kunstgeschichte, Justus-Liebig-Universität Gießen

08

Yinka Shonibare. Die Schaukel (nach Fragonard), Ausschnitt, 2001, 330 × 350 × 220 cm; DiDi – Digitale Diathek, Technische Universität Berlin, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Berlin