Bildserie 04 / 2012: series

Design von Architekten

20. Januar 2012 | Von: Hendrikje Hüneke

Startbild

Als die Architekten des beginnenden 20. Jahrhunderts für ihre Entwürfe kein entsprechendes Mobiliar fanden, entwarfen sie es selbst. Spätestens Mitte des Jahrhunderts hatte sich aber das Berufsbild des Architekten von dem des Möbeldesigners getrennt. Trotzdem gibt es immernoch Architekten, die in besonderen Fällen für ihre Räume das passende Mobiliar entwerfen.
Das MAK in Köln will mit einer Ausstellung die Fragen aufwerfen, ob sich das Möbel-Design der Architekten von dem der Produktdesigner unterscheidet, ob es eine typische Herangehensweise der Architekten an die Gestaltung gibt, die ihre Entwürfe möglicherweise auch über die Jahrzehnte hinweg verbindet.

Von Aalto bis Zumthor. Architektenmöbel, 16. Januar bis 22. April 2012, MAK – Museum für angewandte Kunst, Köln

01

Marcel Breuer: Sessel „Wassily“ B 3, 1927/28, Stahlrohr/Leder; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

02

Marcel Breuer: Setztische B 9, 1925/26, Stahlrohr/Holz; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

03

Alvar Aalto: Sessel “Paimo”, 1931/32, lackiertes Holz, New York, Museum of Modern Art; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

04

Egon Eiermann: Stuhl aus verformtem Schichtholz, 1950; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

05

Egon Eiermann: Sessel aus Rohrgeflecht, 1952; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

06

Frank O. Gehry: Stuhl „Wiggle Side Chair“, 1972, Hartfaser/Wellkarton/Rundholz; dda – digitales design archiv, Hochschule Anhalt (FH), Fachbereich Design, Dessau

07

Frank O. Gehry: Sessel mit Hocker “Little Beaver”, 1980, Entwurf aus Wellpappe, München, Museum für angewandte Kunst; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

08

Mario Botta: Stuhl „Latonda“, 1986, Stahlrohrgestell; dda – digitales design archiv, Hochschule Anhalt (FH), Fachbereich Design, Dessau