Bildserie 11 / 2012: series

Zwischen Dynamik und Statik

11. März 2012 | Von: Hendrikje Hüneke

Startbild

Die Bewegung des Tanzes mit bildhauerischen Mitteln einzufangen, bedeutet die statische Eigenschaft des Materials optisch zu überwinden.
Die Bildhauer der klassischen Moderne waren inspiriert durch die rasante Entwicklung des modernen Ausdruckstanzes mit Tänzerinnen wie Isadora Duncan, Mary Wigman, Loïe Fuller und Gret Palucca, aber auch durch den populären Varietétanz. Zwei Ausstellungen widmen sich der Darstellung des Tanzes in Skulptur und Plastik der Moderne. Im Mittelpunkt der Berliner Ausstellung steht die 1912 entstandene Tänzerin von Georg Kolbe. Die Bremer Ausstellung ist um die von Bernhard Hoetger gestaltete tanzende Loie Fuller von 1900 konzipiert.

TanzPlastik – Die tänzerische Bewegung in der Skulptur der Moderne, 26. Feb. bis 28. Mai 2012, Georg Kolbe Museum, Berlin

Bewegte Bronze – Tanzplastiken von Bernhard Hoetger, 11. März bis 3. Juni 2012, Paula Modersohn–Becker Museum, Bremen

01

Edgar Degas: Petite danseuse de quatorze ans (Kleine vierzehnjährige Tänzerin), 1878/1881, Bronze/Tüll, 104 cm, Staatliche Kunstsammlung Dresden, Skulpturensammlung; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, München

02

Rudolf Belling: Tänzerin, 1916, Holz/vergoldet, Privatbesitz; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

03

Alexander Archipenko: Blaue Tänzerin, 1913, Bronze mit grüner Patina, Toronto, Sammlung Campbell; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

04

Milly Steger: Tänzerin, 1921-1922, Bronze, Privatbesitz; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

05

Fritz Klimsch: Tanzende, 1920, Bronze, Privatbesitz; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

06

Georg Kolbe: Tänzerin, 1912, Bronze, 154 cm, Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

07

Franz von Stuck: Tänzerin, vor 1906, Bronze, 63 cm; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden

08

Bernhard Hoetger: Loïe Fuller, 1900, Bronze, Mathildenhöhe Darmstadt, Museum Künstlerkolonie; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Dresden