Bildserie 05 / 2013: series

Retrospektive

25. Januar 2013 | Von: Hendrikje Hüneke

Startbild

Vielfältig ist sowohl das Materialspektrum, als auch die thematische Breite des Werkes von Max Ernst. Der Dadaist und Surrealist schuf Gemälde, Graphiken und Buchillustrationen ebenso wie Skulpturen. Er entdeckte unterschiedlichste künstlerische Techniken für sich, wie Collage, Frottage, Grattage und Décalcomanie, von denen er sich erhoffte, sie würden die visionären Anlagen des Geistes anregen.

Eine Retrospektive in der Albertina widmet sich mit 180 Exponaten allen Werkphasen des Künstlers und stellt sie in den biografischen und historischen Kontext.

Max Ernst. Retrospektive, 23. Januar bis 5. Mai 2013, Albertina, Wien

01

Max Ernst: Über die Wolken gleitet die Mitternacht. Über der Mitternacht schwebt unsichtbar der Morgenvogel. Ein wenig höher als der Morgenwind wohnt der Äther. Dort schwimmen die Mauern und Dächer (Ausschnitt), 1920, Collage mit Fototeilen und Bleistift, 18,4 × 13 cm, Schweiz, Küsnacht, Privatbesitz; RUDI, Kunsthistorisches Institut, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

02

Max Ernst: Les cormorans (Ausschnitt), 1920, Collage mit Fototeilen und Tusche übergangen, 15,5 × 13 cm, Privatbesitz; RUDI, Kunsthistorisches Institut, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

03

Max Ernst: Ubu Imperator (Ausschnitt), 1923, Öl auf Leinwand, Paris, Centre Pompidou; ArtICON, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Kunstpädagogik, Justus-Liebig-Universität Gießen

04

Max Ernst: Die heilige Caecilie / Das unsichtbare Klavier (Ausschnitt), 1923, Öl auf Leinwand, 101 × 82 cm, Stuttgart, Staatsgalerie; DILPS Bilddatenbank UdK, Universität der Künste Berlin

05

Max Ernst: Pietà oder die Revolution bei Nacht (Ausschnitt), 1923, Öl auf Leinwand, 116 × 89 cm, London, Tate Gallery; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Kunstgeschichtliches Seminar, Humboldt-Universität Berlin

06

Max Ernst: Die ganze Stadt (Ausschnitt), 1935/36, Öl auf Leinwand, 60 × 81cm, Zürich, Kunsthaus; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

07

Max Ernst: Arbre solitaire et arbre conjugaux / lediger Baum und vermählte Bäume (Ausschnitt), 1940, Öl auf Leinwand, 81,5 × 100,5 cm, Madrid, Fundación Colleción Thyssen-Bornemisza; DiDi – Digitale Diathek, Technische Universität Berlin, Institut für Kunstgeschichte

08

Max Ernst: Die Versuchung des heiligen Antonius (Ausschnitt), 1945, Öl auf Leinwand, 108 × 128 cm, Duisburg, Wilhelm-Lehmbruck-Museum; Digitale Diathek, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Kunstgeschichte, Justus-Liebig-Universität Gießen