Bildserie 04 / 2014: series

18. Januar 2014 | Von: Hendrikje Hüneke

Startbild

Im Mittelpunkt einer Stuttgarter Ausstellung stehen fünf Frauen, welche die Verbindung der russischen Zarenfamilie Romanow mit dem Hause Württemberg festigten. Die württembergische Prinzessin Sophie Dorothee heiratete den Großfürsten und späteren Zaren Paul und ging als Maria Fjodorowna nach Russland. Mit Katharina Pawlowna und Olga Nikolajewna kamen zwei Russinnen nach Stuttgart, die eine als Gemahlin des späteren Königs Wilhelm I, die andere als Ehefrau des späteren Königs Karl. In der nachfolgenden Generation ging Prinzessin Charlotte von Württemberg als Helena Pawlowna und Ehefrau des Großfürsten Michael nach Russland und die Nichte Olgas, Wera Konstantinowna, heiratete den späteren Herzog Eugen von Württemberg, nachdem sie bereits ihre Kindheit am Stuttgarter Hof verbracht hatte.

Im Glanz der Zaren. Die Romanows, Württemberg und Europa, 5. Oktober 2013 bis 23. März 2014, Altes Schloss, Stuttgart

01

Thron des Zaren Michail Fjodorowitsch Romanow, 16./17. Jh.,Gold / Edelsteine / Perlen / Holz / Stoff, Moskau, Museen des Kreml; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

02

Pjotr Gerassimowitsch Sharkow: Großfürstin Katharina Pawlowna (Ausschnitt), 1790/95, Mischtechnik, 8,1 × 6,4 cm, St. Petersburg, Schloss Pawlowsk; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

03

Anonym: Prinzessin Sophie Dorothée von Württemberg (Ausschnitt), 1769/71, Öl auf Leinwand, 78,5 × 65 cm, St. Petersburg, Schloss Pawlowsk; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

04

Johann Heinrich Dannecker: Herzogin Dorothee Sophie von Württemberg (Ausschnitt), um 1798-1800, Carrara-Marmor, Gatschina, Schloßmuseum; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

05

Reichsapfel des Zaren Michail Fjodorowitsch Romanow, 16. Jh., Gold / Silber / Edelsteine / Perlen / Email, Moskau, Museen des Kreml; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

06

Anonym: Büste der Großfürstin Maria Fjodorowna, 1857, Porzellan, 29 cm, St. Petersburg, Schloss Pawlowsk; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

07

Alexander Roslin: Großfürstin Maria Fjodorowna (Ausschnitt), 1776/78, Öl auf Leinwand, 245 × 167 cm, St. Petersburg, Schloss Pawlowsk; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

08

George Dawe: Zarin Dawe (Ausschnitt), 1810/20, Öl auf Leinwand, 91,5 × 63 cm, St. Petersburg, Schloss Pawlowsk; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München