Bildserie 19 / 2015: series

Aufregende Gründungszeit im 19. Jahrhundert

3. Mai 2015 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Im Frühjahr 1882 sind viele unterbezahlte Musiker der erfolgreichen ‚Bilse-Kapelle‘ nicht mehr dazu bereit, unter schlechten Bedingungen auf lange Reisen zu gehen. Sie gründen am 1. Mai ihr eigenes Orchester, um es selbst zu regieren und zu verwalten und sind schon bald das Berliner Philharmonische Orchester. Der Konzertagent Hermann Wolff übernimmt die Organisation, findet eine feste Spielstätte in der Bernburger Straße und engagiert als Chefdirigenten Hans von Bülow. Im bedeutender werdenden Berliner Musikleben etablieren sich die Philharmoniker als führendes Orchester und entwickeln sich darüber hinaus zum Weltorchester, begleitet von fortschreitender Professionalisierung der Organisation und verbesserter Absicherung des Musikerberufes.
Die Ausstellung widmet sich der aufregenden Frühgeschichte der Berliner Philharmoniker und zeigt die prägenden Persönlichkeiten dieser Zeit in Porträts und Lebenszeugnissen. Dazu werden die technischen Gegensätze der Epoche erlebbar, einerseits in einer authentischen Instrumentenwerkstatt und andererseits an Stationen mit historischen Ton- und Filmaufnahmen.

„MUSIK! Die Berliner Philharmoniker im 19. Jahrhundert. Die Entstehung eines Weltorchesters“
21. März bis 30. August 2015, HMUSEUM LA8, Baden-Baden

01

Der Konzertsaal der Philharmonie in der Bernburger Straße, Ausschnitt, 1880-1900, Fotografie, Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

02

Nicola Perscheid. Kniestück Arthur Nikisch, Ausschnitt, 1910, Fotografie, Leipzig; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

03

Joseph Joachim, Ausschnitt, 1875-1895, Fotografie, Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

04

Max Oppenheimer. Die Philharmonie, Ausschnitt, 1935-1952, Öl auf Holz, Wien; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

05

Erich Salomon. Wilhelm Furtwängler dirigiert eine Symphonie von Haydn in der Berliner Philharmonie, Ausschnitt, 1928-1931, Fotografie; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

06

Robert Sterl. Schuch dirigiert das Orchester, Ausschnitt, 1908, Öl auf Leinwand, Naundorf; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

07

Lesser Ury. Der Geiger Bronislaw Hubermann, Ausschnitt, 1916, Pastell auf Pappe, Berlin; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

08

Adolph von Menzel. Zuhörer im Konzert, Ausschnitt, Kreide, 21,2 × 29,8 cm, Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin