Bildserie 11 / 2018: series

Utagawa Hiroshige

8. März 2018 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Tōkaidō bedeutet übersetzt „östlicher Seeweg“. In Japan, in der Edo-Zeit – der Zeit von 1603 bis 1868, in der die Tokugawa-Shogune herrschten, – war der Tōkaidō die Verbindungsstraße zwischen dem Regierungssitz des Tokugawa-Shogunats Edo und der kaiserlichen Hauptstadt Kyōto. Hier gab es insgesamt 53 Raststationen mit Gasthäusern, Post- oder Zollstationen. Japanische Künstler wie Utagawa Hiroshige waren fasziniert vom Tōkaidō. Sein Holzschnittzyklus ist eine der bekanntesten Darstellungen.
Weitere japanische Farbholzschnitte von Utagawa Hiroshige, Kitagawa Utamaro, Torii Kiyonoga, Utagawa Kunichika und vielen mehr, insgesamt 360 Objekte, werden in der Sonderausstellung präsentiert.

„Das gedruckte Bild. Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur“
1. März bis 1. Juli 2018, Museum für Ostasiatische Kunst Köln

01

Utagawa Hiroshige. Theehuis in de buitenlucht in Fukuroi, Ausschnitt, in or after 1833 – in or after 1834, paper, 23,6 × 36,4 cm, Amsterdam; Rijksmuseum Collection, Amsterdam

02

Utagawa Hiroshige. Morgens auf der Nihonbashi Brücke; aus der Serie: 53 Stationen der Tokaido Straße, Ausschnitt, 1833 bis 1834, Papier, 22,5 × 34,6 cm, Wisconsin; DadaWeb, Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln

03

Utagawa Hiroshige. Nächtliche Reise mit Fackeln durch Hakone; aus der Serie: 53 Stationen der Tokaido Straße, Ausschnitt, um 1848, Papier, 22 × 34,8 cm, Wisconsin; DadaWeb, Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln

04

Utagawa Hiroshige. Sanjo-Ohasi Brücke in Kyoto; aus der Serie: 53 Stationen der Tokaido Straße, Ausschnitt, 1833 bis 1834, Papier, 22,4 × 34,9 cm, Wisconsin; DadaWeb, Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln

05

Utagawa Hiroshige. Daimyo-Prozession überquert eine Brücke. Tsuchiyama-Spring Rain (Tsuchiyama-Haru no ame), Ausschnitt, Holzschnitt, 24,3 × 35,9 cm, New York; ConedaKOR Frankfurt, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Kunstgeschichtliches Institut, Goethe-Universität Frankfurt am Main

06

Utagawa Hiroshige. Station 32: Arai [ (Fifty-three Stations of the Tōkaidō)], Ausschnitt, ca. 1842, polychromer Holzstockdruck, Tinte und Farbe auf Papier, 22,9 × 34,6 cm, New York; ConedaKOR Frankfurt, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Kunstgeschichtliches Institut, Goethe-Universität Frankfurt am Main

07

Utagawa Hiroshige. Rain on a Town by the Coast, Ausschnitt, 1831-1834, Holzschnittdruck, 24,5 × 36,7 cm, Dublin; Virtuelle Diathek, Universität Hamburg, Kunstgeschichtliches Seminar

08

Utagawa Hiroshige. Travellers surprised by sudden Rain, Ausschnitt, 1831/34, Holzschnittdruck, 24,1 × 36,3 cm, Köln; Virtuelle Diathek, Universität Hamburg, Kunstgeschichtliches Seminar