Bildserie 30 / 2012: series

Das Frühwerk

15. Juli 2012 | Von: Hendrikje Hüneke

Startbild

Bekannt ist Claes Oldenburg inzwischen für monumentale Skulpturen im öffentlichen Raum, wie die zehn Meter hohe Spitzhacke in Kassel, die zur Documenta 7 (1982) entstand. Die Arbeiten der 60er Jahre sind rauher, sind aus ärmeren Materialien gefertigt, beruhen aber ebenfalls auf Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs, die durch die Wahl der Materialien und durch Monumentalisierung verfremdet werden. Eine Ausstellung in Köln zeigt u.a. Relikte der Installationen “The Street” (1960) und “The Store” (1961/62), Arbeiten aus Pappe, Pappmaché und Gips, sowie die aus Vinyl gefertigten “weichen” Gegenstände, wie den erschlafften überdimensionalen Lichtschalter oder das zusammengesackte Wasserklosett.

Claes Oldenburg. The Sixties, 23. Juni bis 30. September 2012, Museum Ludwig, Köln

01

Claes Oldenburg: salmon mayonnaise, 1964, 12,7 × 44,5 cm, New York City, Sammlung Mr. u. Mrs. Robert C. Scull; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Kunstgeschichtliches Seminar, Humboldt-Universität Berlin

02

Claes Oldenburg: floor cake, 1962, Leinwand, mit Schaumgummi und Pappschachteln ausgestopft, synthetische Polymer- und Latexfarbe, 148,2 × 290,2 × 148,2 cm , New York, Museum of Modern Art; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

03

Claes Oldenburg: U.S.A. flag, 1960, Eisengerüst, Gips, Mousselin, 61 × 77 × 9 cm, Collection de l’auteur; Iconothèque, Université de Genève

04

Claes Oldenburg: soft toilet, 1966, Vinyl, Plexiglas und Kapok auf bemaltem Holzsockel,144,9 × 70,2 × 71,3 cm, Whitney Museum of American Art, New York; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

05

Claes Oldenburg: soft pay-telephone, 1963, Vinyl, Plexiglas und Kapok auf bemaltem Holzsockel, 19 × 49 × 23 cm, New York, Solomon R. Guggenheim Museum; Iconothèque, Université de Genève

06

Claes Oldenburg: giant soft swedish light switch, 1966, Vinyl, H. 130 cm, Museum Ludwig, Köln; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Kunstgeschichtliches Seminar, Humboldt-Universität Berlin

07

Claes Oldenburg: the Store, 1961/62, Textil in Gips auf Drahtgestell, Lackfarbe, Köln, Museum Ludwig; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Kunstgeschichtliches Seminar, Humboldt-Universität Berlin

08

Claes Oldenburg: the Street, realisiert in der Judson Gallery, New York, 1960 – 1984, Textil, Karton, Zeitungspapier, Recyclingmaterial, 15 Teile; Iconothèque, Université de Genève