Bildserie 25 / 2018: series

200 Jahre Kohlebergbau in Europa

13. Juni 2018 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Ende 2018 schließen die letzten Steinkohlezechen in Deutschland, weil sich das mühsame Fördern aus über 1.000 Metern Tiefe unter hohen Sicherheitsstandards schon lange nicht mehr rechnet.
Aus diesem Anlass lädt die Ausstellung in der Kokerei Zollverein Essen zum Blick auf die Epoche des Bergbaus in den vergangenen 200 Jahren in Europa ein. 1.200 Exponate zeigen, wie sehr das „schwarze Gold“ die Bergbauregionen in Europa geprägt hat.
Darüber hinaus zeigen 17 RuhrKunstMuseen in einem städteübergreifenden Ausstellungsprojekt zeitgleich verschiedene Positionen, die sich in Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie, Video- und Klangkunst mit dem „schwarzem Gold“ auseinandersetzen.

„Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“
27. April bis 11. November 2018, Kokerei Zollverein Essen
„Kunst & Kohle“ in 17 RuhrKunstMuseen

01

Theophile-Alexandre Steinlen. Bergleute, Ausschnitt, Lithographie, Genf; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

02

Herman Heijenbrock. Bergleute bei der Einfahrt, Ausschnitt, Kreide, Aquarell; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

03

Joseph Mallord William Turner. Matrosen bei Verladen von Kohle im Mondschein, Ausschnitt, 1835, Öl auf Leinwand, 92,3 × 122,8 cm, Washington; IKARE, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

04

Max Burchartz. Kohle an der Ruhr, Essen 1932, Ausschnitt, 1932, gestaltet von und mit Fotografie von Max Burchartz, Essen; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

05

Eberhard Klöppel. Pause nach dem Beschicken der Kammeröfen mit Steinkohle, Ausschnitt, 1979; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

06

Versammlung streikender Bergleute, Ausschnitt, 19. Jahrhundert, 2. Hälfte, 1890-1899, 1895, Papier, 29,7 × 46,3 cm, Stuttgart; Lexikon der Revolutions-Ikonographie, Justus-Liebig-Universität Gießen, Historisches Institut, Justus-Liebig-Universität Gießen

07

Hilla und Bernd Becher. Zeche Prosper II, Bottrop, Ruhrgebiet, Ausschnitt, 1982, Essen; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

08

Bernhard Fuchs. Man delivering coal, Leipzig, Ausschnitt, 1997, Fotografie; DILPS Bilddatenbank UdK, Universität der Künste Berlin