Bildserie 19 / 2019: series

Otto Maximilian Umbehr

3. Mai 2019 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Mitte der 20er-Jahre hat sich Otto Maximilian Umbehr für seine neue Existenz als Fotograf den Namen UMBO gegeben. Er ist berühmt für seine Fotografien des „Neuen Sehens“, gilt als Erfinder von neuen Bildern, weil er in der Fotografie keine Regeln kannte. Wenn er fotografierte, hatte er sehr konkrete Bildideen, war nichts Zufall. Er wusste, welche Ergebnisse er wollte. Sein Umgang mit Licht, Schatten, Perspektive war anders, so dass etwas bis dahin nicht Wahrgenommenes etwa auf den Straßen von Berlin sichtbar wurde.
Eine Auswahl von rund 200 Werken, darunter viele seiner Porträts, sowie zahlreiche Dokumente werden in der Retrospektive des Fotokünstlers UMBO präsentiert.

„UMBO. FOTOGRAF.“
9. Februar bis 12. Mai 2019, Sprengel Museum Hannover

01

Umbo. Der Alexanderplatz im Umbau, Ausschnitt, 1928; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden

02

Umbo. Schattenwunder, Ausschnitt, 1928, Fotografie, 27,8 × 20 cm, Berlin; IKARE, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

03

Umbo. Spielhof eines Kindergartens, Ausschnitt, 1928, Fotografie, 26,1 × 20 cm, Brüssel; IKARE, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

04

Umbo. Unheimliche Straße, Ausschnitt, 1928, Gelatinesilber, 29,8 × 22,8 cm, Köln; DILPS, Universität Passau, Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaften, Universität Passau

05

Umbo. Gedächtniskirche bei Nacht, Ausschnitt, 1928; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden

06

Umbo. Berliner Gören, Ausschnitt, 1928/29; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden

07

Umbo. Blick auf das Kaufhaus Karstadt, Ausschnitt, um 1929, Fotografie, 23,7 × 15,4 cm, New York; IKARE, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

08

Umbo. Potsdamer Platz, Ausschnitt, 1935, Frankfurt am Main; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden