Bildserie 34 / 2020: series

Mythologische Themen

17. August 2020 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Er gilt als künstlerisches Genie des 17. Jahrhunderts, als Inbegriff der europäischen Barockmalerei. Peter Paul Rubens schuf Porträts, religiöse Werke sowie mythologische, in denen er die Götterwelt der Antike lebendig werden ließ. Seine Markenzeichen waren leuchtende Farben, gelungene Proportionen, dynamische Bildkompositionen mit Gestalten in Bewegung und sinnliche Frauenakte.
Zeichnungen, Ölskizzen, Gemälde, Briefe an Auftraggeber und Illustrationen für liturgische Bücher zeigen in der Ausstellung Peter Paul Rubens‘ Schaffen und sein Wirken auf breiter Ebene.

„Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“
25. Juli bis 25. Oktober 2020, Diözesanmuseum Paderborn

01

Peter Paul Rubens. The Feast of Acheloüs, Ausschnitt, ca. 1615, oil on wood, 108 × 163,8 cm, New York; Metropolitan Museum of Art, Metropolitan Museum of Art

02

Peter Paul Rubens. Amor schnitzt den Bogen, Ausschnitt, 1614, 142,5 × 107 cm, München; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

03

Peter Paul Rubens. Perseus befreit Andromeda, Ausschnitt, 1610 bis 1632, Öl auf Eichenholz, Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

04

Peter Paul Rubens. Das Urteil des Paris, Ausschnitt, 1632-1635, London; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität Berlin

05

Peter Paul Rubens. Atalanta and Meleager, Ausschnitt, ca. 1612, oil on wood, 133,4 × 106,7 cm, New York; Metropolitan Museum of Art, Metropolitan Museum of Art

06

Peter Paul Rubens. Amazonenschlacht, Ausschnitt, um 1618, Öl auf Eichenholz, München; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden

07

Peter Paul Rubens. Der trunkene Silen, Ausschnitt, um 1618/25, Öl auf Holz, 212 × 214, München; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

08

Peter Paul Rubens. Die Bestrafung des Prometheus, Ausschnitt, um 1611 / 1612, Öl auf Holz, 189 × 240 cm, Philadelphia; HeidICON – Europäische Kunstgeschichte, Ruprecht-Karl-Universität Heidelberg, Universitätsbibliothek, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg