Bildserie 29 / 2018: series

August Sander

12. Juli 2018 | Von: B. Pfleging, Idee: Denise Trump

Startbild

August Sander liebte die Natur. Sie war ein Rückzugsort für den deutschen Fotografen und er fotografierte sie akribisch. Seine weniger bekannten Landschaftsbilder zeigen, wie seine berühmten Menschenbilder, den sachlich-konzeptuellen Ansatz und den dokumentarischen Feinsinn, den sein Schaffen grundsätzlich auszeichnet.
In der Sonderausstellung sind Personen- und Landschaftsaufnahmen aus dem Bergischen Land von August und Erich Sander, Theodor Meuwsen sowie Emil Hardt zu sehen. Sie präsentiert insgesamt rund 90 Arbeiten dieser vier fotografischen Positionen und zeichnet damit ein lebendiges Bild der Region.

„Bergische Blicke. Frühe Aufnahmen der Photographen August und Erich Sander, Theodor Meuwsen und Emil Hardt“
7. Juni bis 7. Oktober 2018, Schinkel-Pavillon, im White Cube des Museum und Forum Schloss Homburg, Nümbrecht

01

August Sander. Neandertal, Reichsautobahnbrücke, Ausschnitt, 1936, Neandertal; EasyDB, Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte, Universitätsbibliothek Bern

02

August Sander. Steinbruch im Siebengebirge, Ausschnitt, vor 1935, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

03

August Sander. Braunkohlegebiet bei Euskirchen, Ausschnitt, 1928-1938, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

04

August Sander. Rheinschleife bei Boppard, Ausschnitt, 1938, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

05

August Sander. Wiedtal, Kirche zu Almersbach, Ausschnitt, 1930er Jahre, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

06

August Sander. Ruine Hammerstein, Ausschnitt, 1930er Jahre, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

07

August Sander. Die Löwenburg, Ausschnitt, vor 1934, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

08

August Sander. Rheinlandschaft, Ausschnitt; DILPS, Universität Passau, Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaften